Technologie – Synapticon
Integrated Motion
de
  • en

Technologie

Synapticon > Technologie

Integrated Motion

Synapticon bietet ein umfassendes, weltweit führendes Portfolio von Technologien und Produkten im Bereich der industriellen Bewegungssteuerung. Als einziges Software-first Servoantriebsunternehmen sieht Synapticon Servoantriebe als die Gateways zwischen der virtuellen und der realen Welt. Es sind Sensoren und Antriebe, die einen Computer in einen Roboter verwandeln. Auf der Grundlage proprietärer Schlüsseltechnologien bietet Synapticon die kompaktesten, eigenständigsten, effizientesten und benutzerfreundlichsten Hochleistungs-Servoantriebe für dezentrale Systemarchitekturen und beispiellose Lösungen für die Integration von Antrieben in Bewegungsachsen.
KONFIGURIERBARE ECHTZEIT-PERFORMANCE

Synapticon SOMANET Motion Cores basieren auf xCore- und ARM-Prozessorarchitekturen und bieten 8 bis 32 programmierbare 32-Bit-RISC-Kerne pro Chip, die über einen Hochgeschwindigkeits-Echtzeit-Prozessorbus kommunizieren. Diese hochparallele, harte Echtzeit-Architektur ist die Grundlage der überlegenen Regelungsleistung von Synapticon und der fortschrittlichen Funktionen der SOMANET-Produkte.

LIEBER GEZIELT VORHERSAGEN ALS NACHREGELN

Synapticon’s proprietäre Model-Predictive Deadbeat Field-Oriented Control (MPD Control) Technologie hilft, den Wirkungsgrad zu erhöhen und somit die Wärmeabgabe von Synapticon Servoantrieben erheblich zu reduzieren. Sie verwendet ein erweitertes Modell von Leistungselektronik, Motor, Untersetzung und Last, um das Steuerungsziel innerhalb von 1,X Schaltzyklen zu erreichen. Herkömmliche Stromregler benötigen mehrere Schaltzyklen, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen bzw. führen bei gleicher Regelgüte wesentlich mehr Wärme ab.

DIE KUNST ECHTER LEISTUNGSDICHTE

Synapticon erweitert die Grenzen der im Smartphone-Design üblichen Mixed-Signal-Integration und High-Density-Interconnect-Technologie (HDI) und kombiniert sie mit jahrzehntelanger Erfahrung im Leistungsstufendesign, um ultrakompakte Servoantriebsdesigns zu entwickeln, die die Wärmeableitung intelligent steuern und dennoch eine gehäuselose EMV-Zertifizierung ermöglichen. „Echte“ Leistungsdichte ist das, was wir ein Gerät nennen, das die gesamte erforderliche Funktionalität und hohe Leistungsdaten in einer realistischen thermischen Integrationssituation bietet.

DIE EINGEBAUTE ERFAHRUNG EINES MOTION EXPERTEN 

Basierend auf expliziten und klassischen statistischen Methoden sowie KI-Ansätzen helfen Synapticons Algorithmen zur Störungsunterdrückung in Sensoren, Motoren und Getrieben, qualitätsbeeinflussende physikalische Eigenschaften wie Rastmoment, Stick-Slip-Charakteristik und Spiel zu überwinden. Als Ergebnis können Systeme eine höhere Leistung mit kostengünstigeren Komponenten erreichen – ermöglicht durch Software.

Die beste Technologie ist nur so gut, wie sie angewendet werden kann. Synapticon schenkt der Benutzerfreundlichkeit seiner Anwendungssoftware-Tools entsprechend große Aufmerksamkeit und bietet Autotuning-Algorithmen für die meisten Steuerungsfunktionen.

MOTION CONTROL TRIFFT DEN FUSIONSREAKTOR

Synapticon entfesselt die Kraft der Integration. Diskrete Komponenten, wie z.B. separate Servoantriebe, Positions-Feedback-Sensoren, Sicherheitsfunktionen und Bremsen, sind automatisch mit einem Overhead an Größe und Kosten verbunden, da mechanische und elektrische Schnittstellen die Kompatibilität zwischen einer breiten Palette von Geräten sicherstellen müssen. Hinzu kommt, dass die Interaktion zwischen den Geräten begrenzt ist. In den Servoantrieb integrierte Positionsgeber sparen nicht nur erheblich Platz und Kosten: Der Zugriff auf mehr Daten durch die direkte Kopplung von Sensor-Lesekopf und Servoantriebs-CPU ermöglicht neue Möglichkeiten bei der Kalibrierung, so dass kostengünstige Encoder-Technologie eine High-End-Leistung bieten kann.

FUNKTIONALE SICHERHEIT NEU GEDACHT

Zertifizierte Komponenten der funktionalen Sicherheit erhöhen üblicherweise die Systemkosten. Wir haben die Herausforderung angenommen, dieses Gesetz durch Dezentralisierung, Integration und Digitalisierung zu brechen: Die Software- und Hardware-Architektur von Synapticon ermöglicht modulare Sicherheitsfunktionen und einen Zertifizierungsprozess, der unabhängig von Firmware-Modifikationen ist. Vom integrierten sicheren Positionssensor über die Drehmomenterfassung bis zur Antriebswelle selbst ermöglicht dies einen wesentlich schnelleren Prozess von der Definition neuer Funktionen bis zur Zertifizierung. Integrierte Motion Devices für den dezentralen Einsatz enthalten jetzt Sicherheitsfunktionen, die sonst nur in modernen Sicherheits-SPSen zu finden sind, wodurch die Komplexität vieler Sicherheitssysteme wesentlich konsolidiert wird. Stellen Sie sich AGV/AMR-Räder vor, die unsichtbar alles enthalten, was das mobile System zum sicheren Antrieb des Fahrzeugs benötigt. Cobots, die vollständig konform zertifiziert sind. Möglich mit Synapticon Safe Motion.

GETRIEBE: DIE ULTIMATIVE CHALLENGE

Getriebe sind nach wie vor die teuersten Komponenten in Hochleistungs-Motion-Control-Achsen, wie z.B. Gelenken von Industrierobotern. Sie sind auch die mechanischste Komponente jeder Bewegungsachse. Robustheit, Zuverlässigkeit und Präzision werden heute im Wesentlichen durch den Produktionsaufwand erreicht. Nach jahrzehntelanger Optimierung besteht wenig Hoffnung, dass sprunghafte Verbesserungen erreicht werden können, ohne die bestehende Technologie wesentlich in Frage zu stellen und über den Tellerrand hinauszudenken. Dies ist der Punkt, an dem die interdisziplinären Fähigkeiten von Synapticon, die die Welten von Software, Elektronik und Mechanik verbinden, ihre volle Wirkung entfalten. Die digitale Getriebesteuerungstechnologie von Synapticon definiert die grundlegende Zusammensetzung von Bewegungsachsen neu und ermöglicht die dynamische Steuerung von Parametern, die bisher statisch waren. Fortsetzung folgt.